Erfolgsgeschichten

Globus druckt personalisiertes Geschenkpapier

Personalisiertes Geschenkpapier im Globus an der Bahnhofstrasse mit HP PageWide XL5000 In der Globus-Filiale an der Bahnhofstrasse in Zürich können Kunden neu personalisiertes Geschenkpapier drucken lassen. Die Drucktechnologie der kompakten HP Page Wide ermöglicht es, direkt am POS solche innovativen Projekte umzusetzen. Ab November produziert der HP PageWide XL5000 Grossformatdrucker bis über die ganze Vorweihnachtszeit hinweg personalisiertes Geschenkpapier....

Personalisiertes Geschenkpapier im Globus an der Bahnhofstrasse mit HP PageWide XL5000

In der Globus-Filiale an der Bahnhofstrasse in Zürich können Kunden neu personalisiertes Geschenkpapier drucken lassen. Die Drucktechnologie der kompakten HP Page Wide ermöglicht es, direkt am POS solche innovativen Projekte umzusetzen. Ab November produziert der HP PageWide XL5000 Grossformatdrucker bis über die ganze Vorweihnachtszeit hinweg personalisiertes Geschenkpapier. Globus-Kunden können auf einem vorgegebenen Template Namen, Initialen, oder auch längere Grussbotschaften drucken lassen. Die Geschenkpapierbogen werden auf der HP PageWide XL5000 im Format DIN A1 ausgegeben und sind sofort bereit zur Mitnahme.

Technische Daten HP PageWide XL 5000
• Druckqualität (beste) 1200 dpi
• Technologie: HP PageWide Technologie
• Druckpatronen: 8 (2 x 400 ml pro Farbe) mit automatischem Wechsel
• Tinte: Pigmentiert (2x CMYK)
• minimale Strichstärke: 0,085 mm
• Speed: bis 14 Seiten A1 p. Minute
• Breite: 101,6 cm / 40 Zoll
• Druckmedientypen: Bondpapier und recyceltes Papier, Plakatpapier, Polypropylen, Tyvek-Papier, matte Folie

Die Chromos AG ist ein Handelsunternehmen für Druck und Verpackung und vertreibt in der Schweiz die HP PageWide XL Produktpalette.

Für Auskünfte: Simone Caradonna, Mobile 079 946 00 26 oder simone.caradonna [at] chromos.ch

www.viscomedia.ch

Zum Artikel

Koch Etiketten

Koch AG mit HP Indigo vorne dabei Die in St. Gallen ansässige Koch AG arbeitet für den Etikettendruck auf einer HP Indigo 6000 Digital Press. Die Siebenfarbenmaschine ging im Frühling 2011 in Betrieb. Wie die Chromos AG schreibt, erzielt das Unternehmen auf dem Drucksystem in Bezug auf die Produktivität, die Verfügbarkeit und die Fehler rate konstant gute Werte. Das zeige eine Auswertung, die mittels des sogenannten Print-Beat-Verfahrens durchgeführt worden ist....

Koch AG mit HP Indigo vorne dabei

Die in St. Gallen ansässige Koch AG arbeitet für den Etikettendruck auf einer HP Indigo 6000 Digital Press. Die Siebenfarbenmaschine ging im Frühling 2011 in Betrieb. Wie die Chromos AG schreibt, erzielt das Unternehmen auf dem Drucksystem in Bezug auf die Produktivität, die Verfügbarkeit und die Fehler rate konstant gute Werte. Das zeige eine Auswertung, die mittels des sogenannten Print-Beat-Verfahrens durchgeführt worden ist. Im europäischen Vergleich belege die Koch AG unter den Indigo-Anwendern einen Platz unter den ersten fünf, international rangiere das Unternehmen unter den ersten zehn Indigo-Anwendern. Print Beat ist ein Auswertungswerkzeug von HP und Teil des Cloud-Betriebssystems HP PrintOS. Print Beat informiert wöchentlich über Produktionskennzahlen. Das Werkzeug bewertet nach einen Punktesystem, die maximal erreichbare Zahl liegt bei 100 Punkten. Innerhalb der Schweiz belegt die Koch AG den Angaben zufolge «seit Wochen» mit dem Punktemaximum den ersten Platz. Ein motiviertes Team, permanente Schulungen durch HP Indigo und die Chromos AG sowie «optimierte Prozesse» seien Gründe für die guten Ergebnisse, sagt Thomas Borter, Geschäftsführer der Koch AG. Es sei für ihn wichtig zu  wissen, wo mittelständische Druckereiunternehmen aus der Schweiz im europäischen und internationalen Vergleich stünden. Die Koch AG ist ein Familienunternehmen und beschäftigt 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Thomas Borter führt das Unternehmen in zweiter Generation. Um die hohen Anforderungen der Kunden zu erfüllen und gegenüber dem Wettbewerb zu bestehen, hat die Koch AG kontinuierlich in moderne Technologie investiert.

Zum Artikel
Chromos-Inkjet im Grossformat mit Durst Rho P10

PlotFactory AG

Die PlotFactory AG ist bekannt für ihre hochwertigen Produktionen im Museen- und Ausstellungsbereich. Jetzt wurde eine UV-Hybridmaschine Durst Rho P10 250 HS installiert, ein Modell, das den Qualitätsstandard für industrielle Druckmaschinen neu definiert.

Zum Artikel
HP PageWide von Chromos an Reprotec AG

Top-Qualität mit HP PageWide

Die Reprotec AG setzt auf die Singlepass Drucktechnologie von HP und hat sich für damit für die schnellste Art des Plandrucks entschieden. Seit Anfang 2017 produziert sie auf der HP PageWide Topqualität zu guten Konditionen und in kürzester Lieferzeit.

Zum Artikel
Chromos-Omet Xflex Etikettendruckmaschine

All Labels GmbH, DE-Delitzsch

Den Einstieg in die Etikettenproduktion hat die All Labels GmbH in Delitzsch (DE) vor gut zwei Jahren mit der Installation einer Achtfarbenmaschine XFlex X4 von Omet erfolgreich gestartet. Lesen Sie mehr über die Praxiserfahrungen seit der Startphase.
Omet wird in Deutschland, Österreich und in der Schweiz durch die Chromos GmbH vertreten.

Zum Artikel
LED-UV bei Druckerei AG Suhr und Chromos AG

Druckerei AG Suhr: Drucktücher für UV-LED von Trelleborg

Die Druckerei AG Suhr ist ein sehr umweltbewusstes Unternehmen, so dass der Einsatz der LED-UV-Technologie (RMGT 928 LED-UV) nahe lag. Die Druckerei im aargauischen Suhr produziert seit Anfang 2016 mit der RMGT-Druckmaschine und setzt zudem auf das speziell für die neuesten UV-Technologien entwickelte UV-Drucktuch Vulcan Sunrise von Trelleborg.

Zum Artikel

Robert Wild AG

Rho 162TS Plus von Durst produziert Verkehrsschilder. Unter den wenigen Herstellern von Verkehrsschildern in der Schweiz gilt die Robert Wild AG als eine führende Anbieterin. Seit April  produziert das Unternehmen auf einem Rho 162TS Plus der Durst  Phototechnik AG. Inkjet-System, Tinten und Folien sind Komponenten des Matched Component Systems der Firma 3M. 

Zum Artikel

Fachtagung zur Verpackungstechnologie

Siegwerk, ein Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen, Etiketten und Kataloge, und die Chromos AG organisierten kürzlich eine Fachtagung zum Thema Verpackung. Mehr als 50 Kunden reisten nach Glattfelden (Schweiz) und erhielten Einblicke in die neusten Entwicklungen und Anwendungen von Druckfarbentechnologien für Verpackungslösungen. Gastredner der Firmen Toppan, Innoform, Morchen und Siegwerk referierten zu Themen rund um Druckfarben, neuartige...

Siegwerk, ein Anbieter von Druckfarben für Verpackungsanwendungen, Etiketten und Kataloge, und die Chromos AG organisierten kürzlich eine Fachtagung zum Thema Verpackung. Mehr als 50 Kunden reisten nach Glattfelden (Schweiz) und erhielten Einblicke in die neusten Entwicklungen und Anwendungen von Druckfarbentechnologien für Verpackungslösungen. Gastredner der Firmen Toppan, Innoform, Morchen und Siegwerk referierten zu Themen rund um Druckfarben, neuartige Barrierefolien und Klebstoffe. Diskutiert wurden strahlenhärtende Farbsysteme, Druckfarben auf Polyurethanbasis und wasserbasierte Druckfarben für den Flexodruck. Aus Sicht von Daniel Broglie, CEO der Chromos AG, war die Fachtagung ein inspirierender Anlass. Es habe sich gezeigt, wie wichtig der Austausch unter Fachleuten rund um die Verpackungsherstellung ist. Mit Siegwerk verbindet die Chromos AG eine langjährige Partnerschaft. Seit der Gründung der Chromos-Gruppe im Jahr 1964 arbeiten die beiden Unternehmen zusammen.

Zum Artikel
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8