Aktuell

St. Galler Kombinationsspiele

Seit knapp einem Jahr arbeitet die Typotron AG aus St. Gallen mit einer HP Indigo 7800. Aus Sicht der Chromos AG, welche die HP Indigo exklusiv in der Schweiz vertreibt, eine «Success Story». Geschäftsleiter Patrick Gimmi schwärmt: «Mit der Indigo machen wir Digitaldruck in LED-UV-Qualität!». Als Aussenstehender muss man anerkennen: Ohne die HP Indigo 7800 hätte die Typotron AG wohl keine Zukunft. Übertreibung? Vielleicht, aber es ist ein elementares Puzzleteil...

Seit knapp einem Jahr arbeitet die Typotron AG aus St. Gallen mit einer HP Indigo 7800. Aus Sicht der Chromos AG, welche die HP Indigo exklusiv in der Schweiz vertreibt, eine «Success Story». Geschäftsleiter Patrick Gimmi schwärmt: «Mit der Indigo machen wir Digitaldruck in LED-UV-Qualität!». Als Aussenstehender muss man anerkennen: Ohne die HP Indigo 7800 hätte die Typotron AG wohl keine Zukunft. Übertreibung? Vielleicht, aber es ist ein elementares Puzzleteil einer spannenden Unternehmensstrategie.

Zum Artikel

Vier Fragen an Alon Bar-Shany, CEO von HP Indigo

Alon Bar-Shany, CEO von HP Indigo (Mitte), der persönlich eine gute Beziehung zur Chromos AG hat, besuchte kürzlich die Schweiz. Im Bild ist er zusammen mit Daniel Broglie, CEO Chromos AG, und Filip Schwarz, ifolor, zu sehen.

Zum Artikel

My Workplace 2.0: IT-Services für KMU-Betriebe

Die Softwarelösung My Workplace 2.0 ist ein Produkt der Fujifilm IT Services, einem Geschäftsbereich der Fujifilm (Switzerland) AG. My Workplace 2.0 erlaubt KMU-Betrieben, die IT-Infrastruktur einschliesslich IP-Telefonie an Rechenzentren in der Schweiz auszulagern. Dank My Workplace könnten Unternehmen ihre IT-Umgebung je nach Bedarf anpassen und müssten nicht wie bis anhin hohe Summen in eine konventionelle IT-Infrastruktur investieren, sagt Cristian Broglie,...

Die Softwarelösung My Workplace 2.0 ist ein Produkt der Fujifilm IT Services, einem Geschäftsbereich der Fujifilm (Switzerland) AG. My Workplace 2.0 erlaubt KMU-Betrieben, die IT-Infrastruktur einschliesslich IP-Telefonie an Rechenzentren in der Schweiz auszulagern. Dank My Workplace könnten Unternehmen ihre IT-Umgebung je nach Bedarf anpassen und müssten nicht wie bis anhin hohe Summen in eine konventionelle IT-Infrastruktur investieren, sagt Cristian Broglie, CEO der Fujifilm (Switzerland) AG. Besonders Start-ups stünden beim Aufbau und bei der Wartung der IT-Infrastruktur Kosten gegenüber, die sie nicht tragen könnten. Dank My Workplace 2.0 erhielten die Unternehmen genau jene Leistungen, die sie gerade benötigten, das sei «IT-Infrastruktur On Demand». Nach eigenen Angaben hat Fujifilm IT Services bislang 400 Arbeitsplätze ausgerüstet. In Zusammenarbeit mit Server-Base GmbH, dem Anbieter von My Workplace 2.0, übernimmt Fujifilm IT Services die Vermarktung, Implementierung und Betreuung des Gesamtsystems. 

Zum Artikel

HP Indigo 12000 @ Hunkeler Innovation Days 2017

Chromos lädt Sie herzlich ein, die HP Indigo 12000 vom 20. bis 23. Februar 2017 an den Hunkeler Innovation Days in Luzern zu sehen. Besuchen Sie uns am HP Stand in Halle P4, seien Sie an Live-Demos mit dabei und erfahren Sie mehr über Anwendungsmöglichkeiten und Workflow-Lösungen vor Ort.

Zur Veranstaltung

Zum Artikel

O. KLEINER installiert zweite Digitaldruckmaschine HP Indigo 20000

Die O. Kleiner AG in Wohlen, die flexible Verpackungen und Rollenware herstellt, ergänzt ihr Digital-Center um eine weitere Produktionsanlage. Die Firma wird eine zweite Digitaldruckmaschine vom Typ HP Indigo 20000 installieren. Wie die O. Kleiner weiter mitteilt, werden ab Februar 2017 alle Digitaldruck-Aufträge in einem 2-Schichtbetrieb und auf einer eigens für den Kaschierprozess von Digitaldruckaufträgen reservierten Kaschieranlage ausgeführt. Den Angaben...

Die O. Kleiner AG in Wohlen, die flexible Verpackungen und Rollenware herstellt, ergänzt ihr Digital-Center um eine weitere Produktionsanlage. Die Firma wird eine zweite Digitaldruckmaschine vom Typ HP Indigo 20000 installieren. Wie die O. Kleiner weiter mitteilt, werden ab Februar 2017 alle Digitaldruck-Aufträge in einem 2-Schichtbetrieb und auf einer eigens für den Kaschierprozess von Digitaldruckaufträgen reservierten Kaschieranlage ausgeführt. Den Angaben nach werden Digitaldruck-Aufträge innerhalb von vier Arbeitstagen ausgeliefert, sofern die Anforderungen für das DIGITAL4-Angebot der Firma erfüllt sind. Die O. Kleiner ist eine der Pionierinnen beim Digitaldruck von flexiblen Verpackungen und verfügt mittlerweile über 16 Jahre Erfahrung auf vier Generationen von Digitaldruckanlagen.

Zum Artikel

Chromos-Kundenmagazin gewinnt Award of Excellence!

  Unser jährlich erscheinendes Kundenmagazin LOOK ist ausgezeichnet worden. Am Wettbewerb – dem International Corporate Media Award – haben über 400 Publikationen aus 16 Ländern teilgenommen. So auch bekannte Teilnehmer wie Migros, Lufthansa oder Merck. Das Chromos-Magazin „LOOK“ wurde in der Kategorie Visualisierung für vorbildliches Konzept und Design ausgezeichnet. Auch in diesem Jahr werden wir über Spannendes und Innovatives aus der Druck- und...

 

Unser jährlich erscheinendes Kundenmagazin LOOK ist ausgezeichnet worden.

Am Wettbewerb – dem International Corporate Media Award – haben über 400 Publikationen aus 16 Ländern teilgenommen.
So auch bekannte Teilnehmer wie Migros, Lufthansa oder Merck.

Das Chromos-Magazin „LOOK“ wurde in der Kategorie Visualisierung für vorbildliches Konzept und Design ausgezeichnet.
Auch in diesem Jahr werden wir über Spannendes und Innovatives aus der Druck- und Verpackungsindustrie berichten und hoffen auf eine rege Teilnahme unserer Kunden und langjährigen Lieferanten.

Katinka Gyomlay – Leitung Kommunikation und Kundenmagazin, Chromos AG

Zum Artikel

Chromos an den Golden Pixel Awards 2016

Wie bereits im vergangenen Jahr hat Chromos sich auch 2016 als Sponsor an den Golden Pixel Awards in Wien beteiligt und als Partner in den Kategorien "Etiketten" sowie "Plakat & Visuelle Kommunikation" mitgewirkt.

Zum Artikel

Mikro + Repro AG

Die Mikro + Repro AG (Baden) hat in eine HP Indigo 7800 Digital Press investiert. Das Siebenfarbendrucksystem ersetzt eine HP Indigo 5000. Dank der höheren Leistung soll auf der neuen Maschine das Druckvolumen aus-gebaut werden. Neben den vier Prozessfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz kann die Mikro + Repro AG auf der HP Indigo 7800 mit Deckweiss, Lack und einer Sonderfarbe arbeiten. Zudem ermöglicht die Maschine den Reliefdruck und Blindpräge-effekte. Seit...

Die Mikro + Repro AG (Baden) hat in eine HP Indigo 7800 Digital Press investiert. Das Siebenfarbendrucksystem ersetzt eine HP Indigo 5000. Dank der höheren Leistung soll auf der neuen Maschine das Druckvolumen aus-gebaut werden. Neben den vier Prozessfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz kann die Mikro + Repro AG auf der HP Indigo 7800 mit Deckweiss, Lack und einer Sonderfarbe arbeiten. Zudem ermöglicht die Maschine den Reliefdruck und Blindpräge-effekte. Seit vielen Jahren ist die Mikro + Repro AG ein Dienstleister rund um die Herstellung von Dokumenten in analoger und  digitaler Form. Nach Angaben des Unternehmens umfassen die Leistungen den Akzidenz- und Gross-formatdruck, das Output-Management, Cross-Media-Produkte, das Scanning, die Mikroverfilmung sowie die physische und elektronische Archivierung. 

Zum Artikel

Vögeli AG investiert in Scodix Ultra Pro

Die Vögeli AG (Langnau i.E.) investiert in eine Scodix Ultra Pro mit einem Foliermodul. Die neue Maschine wird eine Scodix 1200 ersetzen, auf der die Vögeli AG seit 2010 produziert hat. Dank der Scodix Ultra Pro baut die Vögeli AG das Spektrum bei der Drucksachenveredelung aus. Neben den erhabenen Lackeffekten (Scodix Sense) kann die Vögeli AG auf der Scodix Ultra Pro mit UV-Spotlack (Scodix Spot), Blindenschrift (Scodix Braille) und Folienprägung (Scodix Foil)...

Die Vögeli AG (Langnau i.E.) investiert in eine Scodix Ultra Pro mit einem Foliermodul. Die neue Maschine wird eine Scodix 1200 ersetzen, auf der die Vögeli AG seit 2010 produziert hat.

Dank der Scodix Ultra Pro baut die Vögeli AG das Spektrum bei der Drucksachenveredelung aus. Neben den erhabenen Lackeffekten (Scodix Sense) kann die Vögeli AG auf der Scodix Ultra Pro mit UV-Spotlack (Scodix Spot), Blindenschrift (Scodix Braille) und Folienprägung (Scodix Foil) mit einem Reliefeffekt arbeiten. Bei der Folienprägung kommen Gold-, Silber- und Farbfolien zur Anwendung. Der Reliefeffekt wird durch einen 3D-Lack erzielt, der durch UV-Strahlung angehärtet wird und als Haftvermittler für die Folie dient. Nach Angaben von Scodix ist eine Reliefhöhe bis 250 Mikron möglich. Auf der Scodix Ultra Pro wird die Bogenführung über vier Punkte gesteuert. Die dadurch erzielte Registergenauigkeit erlaubt es, die Bogen mehr als einmal durch die Maschine zu führen. In der Folge können Druckbogen mit mehreren übereinandergelagerten Folienfarben veredelt werden.

Die Scodix Ultra Pro bedruckt ein Bogenformat von 545 x 788 Millimetern. Die Bedruckstoffstärke liegt zwischen 135 und 675 Gramm pro Quadratmeter. Die Maschine produziert bei einer Geschwindigkeit von 1250 Bogen pro Stunde. Gegenüber der Scodix 1200 ist das die doppelte Leistung.

Zum Artikel
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8