Aktuell

Chromos-Toppan GL Folienanwendungen auf der Fachpack 2019

Chromos an der Fachpack 2019, 24.-26.09., Nürnberg

Wie in den vergangenen Jahren stellt Chromos zusammen mit Toppan Printing Co., Ltd. am Chromos-Toppan-Messestand in Halle 9, Stand 9-117 innovative Verbundlösungen basierend auf der transparenten Hochbarrierefolie mit Top-Coating- und Vakuum-Beschichtungstechnologie von Toppan für die Verpackungsindustrie sowie Food, Non-Food und Pharma vor. Die GL-Barrierefolien von Toppan weisen eine hohe Transparenz auf und bieten hervorragende Eigenschaften in Bezug auf...

Wie in den vergangenen Jahren stellt Chromos zusammen mit Toppan Printing Co., Ltd. am Chromos-Toppan-Messestand in Halle 9, Stand 9-117 innovative Verbundlösungen basierend auf der transparenten Hochbarrierefolie mit Top-Coating- und Vakuum-Beschichtungstechnologie von Toppan für die Verpackungsindustrie sowie Food, Non-Food und Pharma vor.

Die GL-Barrierefolien von Toppan weisen eine hohe Transparenz auf und bieten hervorragende Eigenschaften in Bezug auf Sauerstoff-  sowie Wasserdampfbarriere. Die Toppan-Folien sind für den Mikrowelleneinsatz geeignet und können mit allen gängigen Druckverfahren gedruckt werden. Die stets wachsende Produktpalette umfasst Typen, die sich für die Verpackung von trockenem Inhalt, aggressiven Flüssigkeiten, Pasteurisierung sowie für Anwendungen mit hoher Retorte eignen.

Als Reaktion auf aktuelle Recycling-Trends konzentriert sich Toppan auch stark auf die Entwicklung von GL-Barrierefolien, die für AL-freie und somit transparente Monomaterial-Laminate auf Basis von Polyolefinstrukturen geeignet sind.

Alle Toppan GL-Folien beinhalten Toppans patentierte Deckschicht auf der Oberseite der Barriereschicht. Die Deckschicht sorgt für verbesserte und stabile Haftungswerte sowie eine hohe Beständigkeit gegen Flexcracking bei der Verarbeitung und Endanwendung.

Informationen und Muster sind am Chromos-Toppan Stand erhältlich.

Zum Artikel

Chromos AG an der Labelexpo 2019 vom 24. bis 27.09.2019 in Brüssel

Verfolgen Sie mit unserem Chromos-Tourguide die Neuheiten der Etiketten- und Verpackungsindustrie.

Zum Artikel

Viel mehr als nur eine Standardlösung

 

Mehrwert mit Chromos: Die Firma Härdi hat zwei Domino-Geräte der G-Serie mit acht Köpfen und einer Doppellineareinheit installiert.

Zum Artikel
Domino-Meypack für Doppelleu

Domino A200 für Doppelleu Brauwerkstatt

Als Start-up in eine technische Anlage zu investieren und sie zu betreiben, ist anspruchsvoll. Im Fall der Doppelleu Brauwerkstatt in Winterthur war Chromos mit Fachexpertise zu Verpackungsmaschinen und einem zuverlässigen After Sales Service der richtige Lieferpartner.

Zum Artikel

Sixpacks im Sekundentakt

In Chur steht die grösste Brauerei und das Abfüllzentrum der Heineken Switzerland AG. Bis zu 40 000 Glasflaschen pro Stunde verlassen dort die Einweg-Abfüllanlage und werden neu von Maschinen der Meypack Verpa-ckungssystemtechnik in Multipacks verpackt. Lieferantin ist Chromos, die Meypack in der Schweiz vertritt. Achthunderttausend Hektoliter Bier braut die Heineken Switzerland AG jedes Jahr. Gebraut wird das Bier in zwei Brauereien in Luzern und Chur, die...

In Chur steht die grösste Brauerei und das Abfüllzentrum der Heineken Switzerland AG. Bis zu 40 000 Glasflaschen pro Stunde verlassen dort die Einweg-Abfüllanlage und werden neu von Maschinen der Meypack Verpa-ckungssystemtechnik in Multipacks verpackt. Lieferantin ist Chromos, die Meypack in der Schweiz vertritt. Achthunderttausend Hektoliter Bier braut die Heineken Switzerland AG jedes Jahr. Gebraut wird das Bier in zwei Brauereien in Luzern und Chur, die Abfüllung ist auf die Churer Brauerei konzentriert. Vier Hochleistungsabfüllanlagen sorgen hier dafür, dass das Bier schnell und sicher abgefüllt und verpackt wird: eine Mehrwegglas-Linie, eine Dosen-Linie, eine Fass-Linie und eine Einwegglas-Linie. Einwegglas, das heisst bei Heineken Switzerland Flaschen à 25 oder 33 cl, die in markentypisch bedruckte Multipacks aus Mikrowellkarton mit 6, 10, 12, 15 oder 24 Flaschen Inhalt verpackt werden. In diese Einweglinie, die eine Stundenleistung von bis zu 40 000 Flaschen erreicht, hat Heineken Switzerland jetzt kräftig investiert. Über einen Zeitraum von drei Jahren wurde der Kartonverpackungsteil komplett erneuert. Sylvain Schott, Manager Technical Ser-vices, der Heineken Switzerland, beschreibt die Ausgangslage: «Unsere Wrap-Around-Maschinen für das Flaschenverpacken in Multipacks stammten aus den 1990er Jah-ren. Die Ersatzteilbeschaffung wurde zu-nehmend schwierig. Auch die Bedienung und die Flexibilität waren nicht mehr zeit-gemäss. Wir mussten handeln».

Zum Artikel

Sixpack à la seconde

  In Chur steht die grösste Brauerei und das Abfüllzentrum der Heineken Switzerland AG. Bis zu 40 000 Glasflaschen pro Stunde verlassen dort die Einweg-Abfüllanlage und werden neu von Maschinen der Meypack Verpackungssystemtechnik in Multipacks verpackt. Lieferantin ist Chromos, die Meypack in der Schweiz vertritt. Achthunderttausend Hektoliter Bier braut die Heineken Switzerland AG jedes Jahr. Gebraut wird das Bier in zwei Brauereien in Luzern und Chur, die...

 

In Chur steht die grösste Brauerei und das Abfüllzentrum der Heineken Switzerland AG. Bis zu 40 000 Glasflaschen pro Stunde verlassen dort die Einweg-Abfüllanlage und werden neu von Maschinen der Meypack Verpackungssystemtechnik in Multipacks verpackt. Lieferantin ist Chromos, die Meypack in der Schweiz vertritt.

Achthunderttausend Hektoliter Bier braut die Heineken Switzerland AG jedes Jahr. Gebraut wird das Bier in zwei Brauereien in Luzern und Chur, die Abfüllung ist auf die Churer Brauerei konzentriert. Vier Hochleistungsabfüllanlagen sorgen hier dafür, dass das Bier schnell und sicher abgefüllt und verpackt wird: eine Mehrwegglaslinie, eine Dosenlinie, eine Fass-Linie und eine Einwegglaslinie. Einwegglas, das heisst bei Heineken Switzerland Flaschen à 25 oder 33 cl, die in markentypisch bedruckte Multipacks aus Mikrowellkarton mit 6, 10, 12, 15 oder 24 Flaschen Inhalt verpackt werden. In diese Einweglinie, die eine Stundenleistung von bis zu 40 000 Flaschen erreicht, hat Heineken Switzerland jetzt kräftig investiert.

Über einen Zeitraum von drei Jahren wurde der Kartonverpackungsteil komplett erneuert. Sylvain Schott, Manager Technical Ser-vices der Heineken Switzerland, beschreibt die Ausgangslage: «Unsere Wrap-Around-Maschinen für das Flaschenverpacken in Multipacks stammten aus den 1990er Jahren. Die Ersatzteilbeschaffung wurde zunehmend schwierig. Auch die Bedienung und die Flexibilität waren nicht mehr zeitgemäss. Wir mussten handeln.»

Zum Artikel

Das wichtigste Standbein wird noch stärker

Die Chromos AG in Dielsdorf ist 70 Jahre alt. Als Dienstleistungs- und Handelsunternehmen für visuelle Kommunikation und Verpackungswesen bewegt sich die Chromos in schwierigen Märkten. Wie haben sich das Unternehmen und seine Märkte entwickelt, wo steht Chromos im Jubiläumsjahr, wohin soll die Reise gehen? Daniel Broglie, CEO, und Rolf Knaus, Verkaufsleiter Chromos Coding, im Gespräch mit Pack aktuell.

Zum Artikel

Wer kontrolliert Ihre Kennzeichnungen und Codierungen?

Denken Sie nicht zuviel darüber nach:Unser All-in-One System übernimmt das für Sie! Unsere smarte und kompakte Gesamtlösung besteht aus einem •    Domino Inkjet- oder Laserdrucksystem und einem •    hochqualitativen Vision-Kamerasystem im produktionssicheren Gehäuse und integriert so Codierung und Kennzeichnung mit vollautomatischer Qualitätskontrolle. Damit Sie sich nicht um Rückverfolgbarkeit, Serialisierung oder Fälschungssicherheit kümmern müssen. Überzeugen...

Denken Sie nicht zuviel darüber nach:Unser All-in-One System übernimmt das für Sie!

Unsere smarte und kompakte Gesamtlösung besteht aus einem

•    Domino Inkjet- oder Laserdrucksystem und einem

•    hochqualitativen Vision-Kamerasystem im produktionssicheren Gehäuse

und integriert so Codierung und Kennzeichnung mit vollautomatischer Qualitätskontrolle.

Damit Sie sich nicht um Rückverfolgbarkeit, Serialisierung oder Fälschungssicherheit kümmern müssen.

Überzeugen Sie sich selbst und profitieren Sie von einzigartigen Vorteilen:

  • Hoher Zuverlässigkeit des Codier- und Kamerasystems
  • Vollautomatischer Kontrolle der Codierungen und Kennzeichnungen
  • Kein Programmieraufwand von SPS/ERP Systemen notwendig
  • Produktionssicherheit bis zu IP65
  • Sicheres Erkennen von Barcodes und OCR
  • Einfache Bedienung und Handhabung
  • Bezahlbare Komplettlösung
  • Nachrüstungen mit Vision-Kameraprüfsystemen möglich

Vereinbaren Sie mit uns Ihren persönlichen Demotermin

Oder setzen Sie sich mit Marianne Roth telefonisch +41 44 855 53 04 oder per E-Mail marianne.roth [at] chromos.ch in Verbindung.

Zum Artikel

Barcode prangt auf Becherboden

Platz ist ein rares Gut auf den bedruckbaren Flächen von Verkaufsverpackungen. Der Kunststoffverpackungshersteller Greiner Packaging AG hat vier Produktionslinien für K3-Becher so modifiziert, dass der Barcode platzsparend auf den Becherboden gedruckt werden kann. Partner beim Umbau war die Chromos AG.
 

Zum Artikel
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8