Designunity, ein Designstudio aus Zürich, entwickelt für Firmen aus verschiedensten Geschäftsbereichen Produkte- und Designkonzepte. Unter dem Namen „Reverse- Custom“ entwickeln das Unternehmen für die Fahr- und Flugzeugbranche diverse individualisierte Einzelanfertigungen.

Welches Problem sollte gelöst werden?

Das etablierte Designstudio wollte mit einer neuen Idee individuelle Einzelteile für Fahrzeuge und Flugzeuge anbieten. Dafür suchte das Unternehmen nach einer Möglichkeit, diese Einzelteile digital zu erfassen und zu editieren. In einem weiteren Schritt sollten diese Modelle dann mittels Additive Manufacturing hergestellt werden. Das Unternehmen verfügt über ein solides CAD und AM Wissen und benötigte weitere Beratung im Bereich des Reverse-Engineering. Gleichzeitig mussten die fertigen Einzelteile Strassenverkehrsgesetz (SVG) konform sein.

3D Scanner für die Industrie

Wie wurde die Lösung gefunden?

Ein wichtiger Baustein der Lösung war ein geeigneter 3D Scanner. Die CHROMOS 3D Solutions musste verschiedene 3D Scanner evaluieren und anschliessend verschiedene Scantests an Fahrzeugen durchführen.

In einem zweiten Schritt wurden SVG konforme Materialien und Drucktechnologien recherchiert. Für den Einsatz auf der Strasse oder in der Luft müssen strenge Vorgaben an allen Teilen eingehalten werden.

Um das vorhandene Wissen um die Bereiche 3D Scanning und Reverse Engineering zu erweitern führte CHROMOS 3D Solutions eine individuelle Schulung durch. Das Team ist nun in der Lage Objekte selbst zu scannen und für den 3D Druck vorzubereiten.

Im letzten Schritt stellte CHROMOS 3D Solutions einige Bauteile her, welche die ausgearbeitete Lösung wiederspiegelten. 

  • 3D Scanner evaluieren und testen
  • SVG konforme Materialien und Technologien recherchieren
  • Schulungen
  • AM-Konforme Teilekonstruktion mit anschliessender Herstellung
Individualisierte Fahr– und Flugzeugteile 3D Solutions

Welche Vorteile haben sich ergeben?

Für das Unternehmen ergaben sich durch die Lösung der CHROMOS 3D Solutions einige Vorteile. Dank Additive Manufacturing kann das Unternehmen nun individuelle Teile mit geringer Stückzahl herstellen. Der gesamte Prozess bis zur Herstellung der Teile wurde digitalisiert, was in einer Einsparung von Zeit und Ressourcen resultierte. Auch die Kunden des Unternehmens profitieren durch die Digitalisierung des Prozesses. Das gewünschte Design kann nun gemeinsam mit den diesen virtuell und schnell angepasst  werden.

  • Stückzahl 1+ Herstellmöglichkeiten
  • Mass-Customization von Fahr- und Flugzeugteilen
  • Digitalisierter Prozess
  • Designentwicklung mit Kunde – Online

Das Unternehmen gewann durch die Schulung des Weiteren einen guten Überblick über erfolgreiches 3D Scannen und Reverse Engineering.

Zukünftig werden sich bei einer Weiterführung des Projektes weitere Vorteile ergeben. Unter anderem kann ein digitales Teilelager erstellt werden. Die Herstellung ist dann nur noch einen Klick weit entfernt. Ausserdem können weitere Branchen mit Mass Customization bedient werden, wie zum Beispiel die Orthopädie und Medizinaltechnik.  

Sie möchten ebenfalls profitieren?

KONTAKT

Unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns!

Recent posts

Von traditioneller Fertigung zum digitalen Fertigungs-Profi 3D Solutions

Von traditioneller Fertigung zum digitalen Fertigungs-Profi