Aktuell

LED-UV-Druckfarben und ihre De-Inking-Eigenschaften

Die Chromos AG und Siegwerk haben Ende Februar zu einer Informationsveranstaltung bei der Druckerei Kyburz AG eingeladen. Im Zentrum stand die Frage, inwiefern LED-UV-härtende Druckfarben für ein De-Inking geeignet sind. In Europa wird zurzeit kontrovers über den Einsatz und die Entsorgung von Druckfarben, die unter LED-UV-Strahlung härten, diskutiert. In der Folge haben die Chromos AG und der Druckfarbenhersteller Siegwerk zu einer Informationsveranstaltung...

Die Chromos AG und Siegwerk haben Ende Februar zu einer Informationsveranstaltung bei der Druckerei Kyburz AG eingeladen. Im Zentrum stand die Frage, inwiefern LED-UV-härtende Druckfarben für ein De-Inking geeignet sind.

In Europa wird zurzeit kontrovers über den Einsatz und die Entsorgung von Druckfarben, die unter LED-UV-Strahlung härten, diskutiert. In der Folge haben die Chromos AG und der Druckfarbenhersteller Siegwerk zu einer Informationsveranstaltung unter dem Titel «DeINK your LED-UV ink» eingeladen. Ort des Anlasses war die Druckerei Kyburz AG. Das in Dielsdorf beheimatete Unternehmen zählt zu den langjährigen Kunden der Chromos AG und arbeitet mit der LED-UV-Härtungstechnik.

Rund 30 Teilnehmer folgten der Einladung. Von Heini Maag, bei der Chromos AG Verkaufsleiter Offsetanlagen, erhielten sie detaillierte Einblicke in das LED-UV-Härtungsverfahren. Eine zentrale Frage war, wie gut sich LED-UV-härtende Druckfarben im Recyclingprozess von den Papierfasern entfernen lassen (De-Inking). Dieser Prozess gestaltet sich bei ölbasierten Druckfarben bekanntlich relativ einfach. Wie Thomas Glaser von der Siegwerk Switzerland AG in seinem Referat darlegte, ist ein De-Inking auch bei LED-UV-härtenden Druckfarben möglich. Das zeige eine von Siegwerk unter Anwendung der «INGEDE Methode 11» durchgeführte umfangreiche Studie. Neben den theoretischen Ausführungen erhielten die Teilnehmer bei der Druckerei Kyburz AG besten Anschauungsunterricht.

Er sei von der Siegwerk-Studie beeindruckt, sagt Heini Maag. Die Studie bestätige, dass die LED-UV-Technologie, die seit mehr als zehn Jahren ein fester Bestandteil der Ryobi/RMGT-Drucktechnik ist, ein umweltgerechtes Verfahren sei. Die Chromos AG schätze es, gemeinsam mit langjährigen Partnern – der Druckerei Kyburz AG und Siegwerk – diese Informationsveranstaltung durchgeführt zu haben. Es sei immer wieder inspirierend, mit Kunden und Lieferanten Erfahrungen auszutauschen.

Zum Viscomedia Artikel

PDF iconZum swiss print+communication Artikel

Zum Artikel

Die Kooperation zwischen Sauer Walzenfabriken GmbH und Chromos AG

  Mit der Chromos AG, in die im Jahre 2008 die reico Deutschland und Austria eingegliedert wurde, hat die Sauer Walzenfabriken einen verlässlichen und sehr kompetenten Kooperationspartner für den süddeutschen Raum, aber vor allem für den schweizerischen und österreichischen Markt gewinnen können. Die 120 Mitarbeiter starke Unternehmensgruppe mit Sitz in Dielsdorf ist ein in den Bereichen visuelle Kommunikation und im Verpackungswesen tätiges Schweizer...

 

Mit der Chromos AG, in die im Jahre 2008 die reico Deutschland und Austria eingegliedert wurde, hat die Sauer Walzenfabriken einen verlässlichen und sehr kompetenten Kooperationspartner für den süddeutschen Raum, aber vor allem für den schweizerischen und österreichischen Markt gewinnen können. Die 120 Mitarbeiter starke Unternehmensgruppe mit Sitz in Dielsdorf ist ein in den Bereichen visuelle Kommunikation und im Verpackungswesen tätiges Schweizer Handelsunternehmen, das im Jahr 1946 gegründet wurde. Die Chromos AG umfasst die sechs Bereiche Offset, Digital, Packaging, lnkjet, Coding und Labels sowie die Servicegesellschaft lmsag.

Starkes Team
Im Mittelpunkt der Kooperation steht der Geschäftsbereich Offset und der Vertrieb des innovativen Walzenwerkstoffes DuraPrint. Dreh- und Angelpunkt in der Zusammenarbeit und dem Vertrieb ist der technisch versierte und kundenorientierte Verkaufsleiter und Anwendungstechniker Bernhard Maiterth von der reico GmbH und der Produktmanager-DuraPrint Marc Wissmer auf Seiten der Sauer Walzenfabriken. Bernhard Maiterth und Marc Wissmer sind denn auch die Hauptverantwortlichen für die Installationen von DuraPrint in der Schweiz und Österreich.

Zum Artikel
Fujifilm CTP Druckplatten

Grüne Plattenproduktion bei Fujifilm

Die Stromversorgung der Produktion in Tilburg wurde bereits 2011 teilweise auf Windenergie umgestellt. Jetzt ist es Fujifilm zusammen mit dem niederländischen Energieversorger Eneco gelungen, den gesamten Strombedarf des Werks durch Windenergie zu decken.

Zum Artikel

Mit LED im Offsetglück

Als Heinrich Maag vor vier Jahren die Verkaufsverantwortung für die Offsetmaschinen des Chromos-Portfolios übernahm, war die Ausgangslage herausfordernd. Aber mit Ryobi (RMGT) hatte man einen Partner mit Potenzial: Kein anderer Druckmaschinen-Hersteller hatte so viel Erfahrung mit LED-UV. In Ergänzung ging man eine Partnerschaft mit der US-Firma Air Motion Systems (AMS) ein, um bestehende Maschinen aller Hersteller LED-tauglich zu machen.  Das Resultat nach vier...

Als Heinrich Maag vor vier Jahren die Verkaufsverantwortung für die Offsetmaschinen des Chromos-Portfolios übernahm, war die Ausgangslage herausfordernd. Aber mit Ryobi (RMGT) hatte man einen Partner mit Potenzial: Kein anderer Druckmaschinen-Hersteller hatte so viel Erfahrung mit LED-UV. In Ergänzung ging man eine Partnerschaft mit der US-Firma Air Motion Systems (AMS) ein, um bestehende Maschinen aller Hersteller LED-tauglich zu machen.  Das Resultat nach vier Jahren: In einem schwierigen Umfeld kann Chromos dank Umrüstungen und Neumaschinen gute Zahlen vorweisen und hat deutlich bei den Marktanteilen zugelegt.

Zum Artikel

Meistverkauft: Die LED-UV Druckmaschine von RYOBI RMGT

Hunderte von Druckereien in Europa und Japan können sich nicht irren: Seit die Ryobi-LED-UV-Technologie im Jahre 2013 in Genf Europa-Premiere hatte, sind in der Schweiz bereits zwölf Systeme in Betrieb. Sie haben sich auf einer neuen Ryobi oder als Nachrüstung auf den Maschinen anderer Hersteller bestens bewährt.

Zum Artikel

Beweglich und schnell dank LED-UV

Die schweizweit erste Ryobi 524 GX LED-UV produziert bei der Intelligent Printing Solutions AG in Root. Der Inhaber Thomas Bircher begründet seine Wahl mit der Produktionssicherheit und der großen Freiheit bei der Bedruckstoffwahl. Die LED-UV-Härtungstechnik verspricht ihm zudem eine hohe Stabilität über die Dauer von mindestens 13 Jahren hinweg. Zum Viscom PDF Zum Graphischen Revue PDF

Die schweizweit erste Ryobi 524 GX LED-UV produziert bei der Intelligent Printing Solutions AG in Root. Der Inhaber Thomas Bircher begründet seine Wahl mit der Produktionssicherheit und der großen Freiheit bei der Bedruckstoffwahl. Die LED-UV-Härtungstechnik verspricht ihm zudem eine hohe Stabilität über die Dauer von mindestens 13 Jahren hinweg.

Zum Artikel

Das eine tun - und das andere nicht ganz lassen

Wer die Berufsbezeichnung «Buchbinder» hört, assoziiert damit unwillkürlich «Handwerk». Für die Buchbinderei Hollenstein AG («bu-bi», abgeleitet von Buchbinder) im bernischen Grafenried liegt die Wahrheit zwar nicht genau zwischen den Extremen, dem Hand-werklichen und der industriellen Printmedienverarbeitung, aber doch irgendwo zwischen Handwerk und rationellem Binden.

Zum Artikel
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8