Aktuell

Chromos präsentiert die HP Latex R1000

HP Latex R1000 - der Tausendsassa

An der vom 2. bis 3. Oktober in Brunegg stattfindenden WeproSwiss-Messe feierte die Chromos eine Schweizer Premiere: Am Chromos-Stand konnten Ausstellungsbesucher die landesweit erste HP Latex R1000 besichtigen und sich selbst von deren attraktivem Leistungsmix aus Qualität und Flexibilität überzeugen.

Zum Artikel

Schnell und nah beim Kunden dank Remote

Lange Fahrzeiten reduzieren: Mit dem Remote-Service von Imsag werden Fehler verhindert, bevor sie auftreten.

Zum Artikel
HP Latex R1000 Demodays

HP Latex R-Days 20.-22.09.2018

Schweizer Premiere vom 20.-22.09.2018 in Dielsdorf: Lernen Sie die neuen Features der HP Latex R-Linie bei Live-Demos kennen. Lassen Sie sich die Vielzahl neuer Druckapplikation und die flexible bis starre Substratepalette zeigen. Stellen Sie die HP Latex R1000 auf die Probe. Besuchen Sie uns an einem der drei Veranstaltungstagen und buchen Sie Ihren persönlichen Demotermin.   Première suisse du 20-22.09.2018 à Dielsdorf : découvrez les nouvelles fonctionnalités...

Schweizer Premiere vom 20.-22.09.2018 in Dielsdorf: Lernen Sie die neuen Features der HP Latex R-Linie bei Live-Demos kennen. Lassen Sie sich die Vielzahl neuer Druckapplikation und die flexible bis starre Substratepalette zeigen.

Stellen Sie die HP Latex R1000 auf die Probe. Besuchen Sie uns an einem der drei Veranstaltungstagen und buchen Sie Ihren persönlichen Demotermin.

 

Première suisse du 20-22.09.2018 à Dielsdorf : découvrez les nouvelles fonctionnalités de la HP Latex R-Line lors de démonstrations en direct. Laissez-nous vous montrer la multitude de nouvelles applications d'impression et la gamme de substrats flexibles à rigides. Mettez le HP Latex R1000 à l'épreuve.

Venez nous rendre visite lors de l'une des trois journées de l'événement et prenez rendez-vous pour une démonstration personnelle.

Zum Artikel

Erste HP Indigo 12000 in Österreich

Das voralbergische Vorzeigeunternehmen - die Thurnher Druckerei GmbH - hat sich als erste Druckerei in Österreich für eine HP Indigo 12000 mit 7-Farben entschieden. Das von Johannes Thurnher in dritter Generation geführte Familienunternehmen hat sich als Offsetdruckerei in den letzten Jahrzehnten über die Landesgrenzen hinaus einen exzellenten Ruf erarbeitet und im vergangenen Jahr über 1 Million Euro in eine neue Produktionshalle investiert. Es ist denn auch ein...

Das voralbergische Vorzeigeunternehmen - die Thurnher Druckerei GmbH - hat sich als erste Druckerei in Österreich für eine HP Indigo 12000 mit 7-Farben entschieden. Das von Johannes Thurnher in dritter Generation geführte Familienunternehmen hat sich als Offsetdruckerei in den letzten Jahrzehnten über die Landesgrenzen hinaus einen exzellenten Ruf erarbeitet und im vergangenen Jahr über 1 Million Euro in eine neue Produktionshalle investiert. Es ist denn auch ein stetes Anliegen des Inhabers das Unternehmen weiterzuentwickeln und den aktuellen Trends im Markt Rechnung zu tragen. So hatte man in den letzten Jahren kontinuierlich den Digitaldruck mit mehreren Toner-Systemen auf- und ausgebaut.

Zum Artikel

St. Galler Kombinationsspiele

Seit knapp einem Jahr arbeitet die Typotron AG aus St. Gallen mit einer HP Indigo 7800. Aus Sicht der Chromos AG, welche die HP Indigo exklusiv in der Schweiz vertreibt, eine «Success Story». Geschäftsleiter Patrick Gimmi schwärmt: «Mit der Indigo machen wir Digitaldruck in LED-UV-Qualität!». Als Aussenstehender muss man anerkennen: Ohne die HP Indigo 7800 hätte die Typotron AG wohl keine Zukunft. Übertreibung? Vielleicht, aber es ist ein elementares Puzzleteil...

Seit knapp einem Jahr arbeitet die Typotron AG aus St. Gallen mit einer HP Indigo 7800. Aus Sicht der Chromos AG, welche die HP Indigo exklusiv in der Schweiz vertreibt, eine «Success Story». Geschäftsleiter Patrick Gimmi schwärmt: «Mit der Indigo machen wir Digitaldruck in LED-UV-Qualität!». Als Aussenstehender muss man anerkennen: Ohne die HP Indigo 7800 hätte die Typotron AG wohl keine Zukunft. Übertreibung? Vielleicht, aber es ist ein elementares Puzzleteil einer spannenden Unternehmensstrategie.

Zum Artikel

O. KLEINER installiert zweite Digitaldruckmaschine HP Indigo 20000

Die O. Kleiner AG in Wohlen, die flexible Verpackungen und Rollenware herstellt, ergänzt ihr Digital-Center um eine weitere Produktionsanlage. Die Firma wird eine zweite Digitaldruckmaschine vom Typ HP Indigo 20000 installieren. Wie die O. Kleiner weiter mitteilt, werden ab Februar 2017 alle Digitaldruck-Aufträge in einem 2-Schichtbetrieb und auf einer eigens für den Kaschierprozess von Digitaldruckaufträgen reservierten Kaschieranlage ausgeführt. Den Angaben...

Die O. Kleiner AG in Wohlen, die flexible Verpackungen und Rollenware herstellt, ergänzt ihr Digital-Center um eine weitere Produktionsanlage. Die Firma wird eine zweite Digitaldruckmaschine vom Typ HP Indigo 20000 installieren. Wie die O. Kleiner weiter mitteilt, werden ab Februar 2017 alle Digitaldruck-Aufträge in einem 2-Schichtbetrieb und auf einer eigens für den Kaschierprozess von Digitaldruckaufträgen reservierten Kaschieranlage ausgeführt. Den Angaben nach werden Digitaldruck-Aufträge innerhalb von vier Arbeitstagen ausgeliefert, sofern die Anforderungen für das DIGITAL4-Angebot der Firma erfüllt sind. Die O. Kleiner ist eine der Pionierinnen beim Digitaldruck von flexiblen Verpackungen und verfügt mittlerweile über 16 Jahre Erfahrung auf vier Generationen von Digitaldruckanlagen.

Zum Artikel

Rho 162TS Plus von Durst produziert Verkehrsschilder

Unter den wenigen Herstellern von Verkehrsschildern in der Schweiz gilt die Robert Wild AG als eine führende Anbieterin. Seit April  produziert das Unternehmen auf einem Rho 162TS Plus der Durst  Phototechnik AG. Inkjet-System, Tinten und Folien sind Komponenten des Matched Component Systems der Firma 3M.

Zum Artikel

Mikro + Repro AG

Die Mikro + Repro AG (Baden) hat in eine HP Indigo 7800 Digital Press investiert. Das Siebenfarbendrucksystem ersetzt eine HP Indigo 5000. Dank der höheren Leistung soll auf der neuen Maschine das Druckvolumen aus-gebaut werden. Neben den vier Prozessfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz kann die Mikro + Repro AG auf der HP Indigo 7800 mit Deckweiss, Lack und einer Sonderfarbe arbeiten. Zudem ermöglicht die Maschine den Reliefdruck und Blindpräge-effekte. Seit...

Die Mikro + Repro AG (Baden) hat in eine HP Indigo 7800 Digital Press investiert. Das Siebenfarbendrucksystem ersetzt eine HP Indigo 5000. Dank der höheren Leistung soll auf der neuen Maschine das Druckvolumen aus-gebaut werden. Neben den vier Prozessfarben Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz kann die Mikro + Repro AG auf der HP Indigo 7800 mit Deckweiss, Lack und einer Sonderfarbe arbeiten. Zudem ermöglicht die Maschine den Reliefdruck und Blindpräge-effekte. Seit vielen Jahren ist die Mikro + Repro AG ein Dienstleister rund um die Herstellung von Dokumenten in analoger und  digitaler Form. Nach Angaben des Unternehmens umfassen die Leistungen den Akzidenz- und Gross-formatdruck, das Output-Management, Cross-Media-Produkte, das Scanning, die Mikroverfilmung sowie die physische und elektronische Archivierung. 

Zum Artikel

Vögeli AG investiert in Scodix Ultra Pro

Die Vögeli AG (Langnau i.E.) investiert in eine Scodix Ultra Pro mit einem Foliermodul. Die neue Maschine wird eine Scodix 1200 ersetzen, auf der die Vögeli AG seit 2010 produziert hat. Dank der Scodix Ultra Pro baut die Vögeli AG das Spektrum bei der Drucksachenveredelung aus. Neben den erhabenen Lackeffekten (Scodix Sense) kann die Vögeli AG auf der Scodix Ultra Pro mit UV-Spotlack (Scodix Spot), Blindenschrift (Scodix Braille) und Folienprägung (Scodix Foil)...

Die Vögeli AG (Langnau i.E.) investiert in eine Scodix Ultra Pro mit einem Foliermodul. Die neue Maschine wird eine Scodix 1200 ersetzen, auf der die Vögeli AG seit 2010 produziert hat.

Dank der Scodix Ultra Pro baut die Vögeli AG das Spektrum bei der Drucksachenveredelung aus. Neben den erhabenen Lackeffekten (Scodix Sense) kann die Vögeli AG auf der Scodix Ultra Pro mit UV-Spotlack (Scodix Spot), Blindenschrift (Scodix Braille) und Folienprägung (Scodix Foil) mit einem Reliefeffekt arbeiten. Bei der Folienprägung kommen Gold-, Silber- und Farbfolien zur Anwendung. Der Reliefeffekt wird durch einen 3D-Lack erzielt, der durch UV-Strahlung angehärtet wird und als Haftvermittler für die Folie dient. Nach Angaben von Scodix ist eine Reliefhöhe bis 250 Mikron möglich. Auf der Scodix Ultra Pro wird die Bogenführung über vier Punkte gesteuert. Die dadurch erzielte Registergenauigkeit erlaubt es, die Bogen mehr als einmal durch die Maschine zu führen. In der Folge können Druckbogen mit mehreren übereinandergelagerten Folienfarben veredelt werden.

Die Scodix Ultra Pro bedruckt ein Bogenformat von 545 x 788 Millimetern. Die Bedruckstoffstärke liegt zwischen 135 und 675 Gramm pro Quadratmeter. Die Maschine produziert bei einer Geschwindigkeit von 1250 Bogen pro Stunde. Gegenüber der Scodix 1200 ist das die doppelte Leistung.

Zum Artikel
glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8