Über die Entscheidung der Gutenberg Druck aus Lachen, ihre 50×70-Bogenoffsetmaschine mit einer HP Indigo 7K zu ersetzen und die Diskussion zum Thema Digitaldruck in Zeiten der Digitalisierung.

Sven Bänziger, Verkaufsleiter HP-Indigo CHROMOS Group AG, sowie Adrian Meyer, Division Manager Printing bei CHROMOS Group AG, liessen sich auf eine Diskussionzum Thema Digitaldruck ein. Es war klar: das Gespräch würde ein Treffen mit zwei Indigo-Päpsten sein. Also ging es um «Bekehrung» und «den richtigen Weg». Doch die Fakten, welche die beiden auftischten, haben es in sich. So beispielsweise die Entscheidung der Gutenberg Druck AG aus Lachen, ihre 50×70-Bogenoffsetmaschine mit einer HP-Indigo 7K zu ersetzen.
Lesen Sie mehr im Artikel der swiss-print+communication von Paul Fischer.

Recent posts

Flyerline Schweiz AG

Flyerline Schweiz AG: Ein Leader setzt auf Leader-Produktivität und installiert die erste HP Indigo 100K in der Schweiz

RMGT970-MuellerFotosatzundDruck

Europaweite Premiere der RMGT 970